Better-life-blog verabschiedet sich in die Weihnachtspause bis 09.01.2021

ökologische landwirtschaft
Ökologische Landwirtschaft beginnt in Brüssel
5. Dezember 2020

Better-life-blog verabschiedet sich in die Weihnachtspause bis 09.01.2021

weihnachtspause

© better-life-blog,de

Bevor ich mich von Euch in die Weihnachtspause verabschiede, möchte ich gerne noch ein paar Gedanken mit Euch teilen. Ein bewegendes, extremes und seltsames Jahr liegt nun fast hinter uns. Ich möchte diesen letzten Post des Jahres nutzen, um mich bei Euch zu bedanken. Fürs Lesen der Posts, für nette, konstruktive und manchmal auch kritische Kommentare. Ich habe dieses Jahr wieder viele interessante Menschen durch diesen Blog nicht nur kennengelernt, sondern – fast noch wichtiger – auch von ihnen gelernt.

Jeder Einzelne ist wichtig!

Das ist es, war mir auch in diesem Jahr wieder Mut macht. Im Angesicht der Herausforderungen, vor denen wir als Menschheit stehen, gibt es unfassbar viele tolle und inspirierende Menschen, die die Herausforderungen annehmen und sich nicht davon lähmen lassen.

Ich hatte das Vergnügen, Euch einige davon vorzustellen. Andere haben sogar selbst hier gebloggt und für Euch tolle Gastbeiträge geschrieben. Alle zusammen tragen – jede/r auf ihre/seine Weise – dazu bei, dass wir morgen in einer besseren Welt leben werden als heute.

Globale Herausforderungen annehmen

Wir blicken zurück auf ein Jahr, in dem uns unser gemeinsamer Heimatplanet gezeigt hat, dass wir so wie bisher nicht weitermachen können. Unsere Exzessive Lebensweise führt zu exzessivem Ressourcenverbrauch. Dadurch rückt die Menschheit immer näher an bisher unerschlossene Gebiete heran, in denen bisher unbekannte Viren auf neue Wirte warten.

Nur durch einen Wandel unserer Lebensweise hin zu mehr Nachhaltigkeit können wir diese Gefahren für uns als Menschheit verhindern. Dabei geht es nicht ohne Regierungen und die Wirtschaft. Ausgerechnet in diesem Katastrophenjahr gibt es nach vielen Jahren des Durchlavierens endlich mehr oder weniger starke, positive Signale aus der Politik.

Der neue amerikanische Präsident hat den Klimawandel als Menschheitsaufgabe angenommen. Die EU und China wollen bis 2050 bzw. 2060 CO2-neutral sein. Volkwirtschaftlich sprechen wir hier in Summe von 2/3 der Welt. Und der Rest wird ihrem Beispiel folgen, wenn die großen Drei,  USA, China und die EU, Ent- und vor allem Geschlossenheit demonstrieren.

Aus der Krise in die Zukunft

So könnte also ausgerechnet in diesem größten Krisenjahr seit dem 2. Weltkrieg der Grundstein für eine nachhaltige Zukunft gelegt worden sein. Bei allen kleinen (kein Silvesterfeuerwerk) und großen Katastrophen, die in diesem Jahr passiert sind, sollten wir die durchaus vorhandenen, positiven Nachrichten nicht aus den Augen verlieren.

Heute verabschiede ich mich von Euch in eine ausgedehnte Weihnachtspause. Ich werde viel Zeit mit der engsten Familie verbringen und viel Lesen. Da wir alle Weihnachtsbesuche wegen Corona abgesagt haben, sollte die nötige Zeit und Ruhe in diesem Jahr vorhanden sein 🙂 Ich habe einige Bücher mit spannenden Themen auf dem Nachttisch liegen, die ich Euch im nächsten Jahr gerne vorstellen werde.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

  • Transition Towns – Wie wir vor Ort die Welt ändern
  • Eine Geschichte aus Mediokristan und Extremistan oder: Warum ich Harry Potter nicht gelesen habe
  • Spirulina – Algen als Superfood gegen Nahrungs- und Ressourcenknappheit
  • Wie Bio-Pioniere die Welt von morgen verändern

Das ist zumindest das, was mir für die nächste Zeit so vorschwebt. Was es dann wirklich in den Blog schafft, lest Ihr ab 09.01.2021 nach der Weihnachtspause wieder bei better-life-blog.de

Für dieses Jahr bleibt mir nur noch zu sagen: Ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und vor allem einen gesunden, tollen Start ins Jahr 2021! Ich danke Euch für die Treue und freue mich auch im neuen Jahr wieder auf Euer Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.