Pulse of Europe – Bewegung FÜR Europa

co2 ausstoss beim fliegen
CO2 Ausstoss beim Fliegen – Der moderne Albtraum
21. März 2017
Donald Trump
Donald Trump gegen den Rest der Welt
9. Juni 2017

Pulse of Europe – Bewegung FÜR Europa

pulse of europe

Quelle: Baumeister Ing. Engelbert Hosner, EUR ING. ... www.bauwissen.at / pixelio.de

Mittlerweile sollten die Meisten von Euch bereits von Pulse of Europe gehört haben. Dennoch möchte ich gerne in diesem Artikel nochmal alle Fakten zu dieser Friedensbewegung für Euch zusammenfassen und Euch – sofern noch nicht geschehen – motivieren, Euch bei nächster Gelegenheit vor Ort selbst einmal ein Bild davon zu machen.

Der Ursprung von Pulse of Europe

Die Bürgerinitiative entstand aus einer Idee der Frankfurter Rechtsanwälte Daniel und Sabine Röder. Der weltweit zunehmenden Erfolg nationalistischer und populistischer Bewegungen ließen in ihrem Freundeskreis den Entschluss reifen, dass man jetzt selber aktiv werden müsse. Und das noch vor den 2017 bevorstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland, die für das Fortbestehen der Europäischen Union entscheidend sein würden.

Der unerwartete Brexit und kurz darauf die – noch unerwartete – Wahl von Donald Trump  waren die entscheidenden Auslöser, nicht auf das nächste einschneidende Ereignis zu warten. Die Befürchtung war, dann mit einer Gegenbewegung zu spät zu kommen. Stattdessen wollte man die vermutete schweigende Mehrheit der Europa-Befürworter vorher wachrütteln, um die mögliche Zerstörung der Europäischen Union zu verhindern.

Dabei wird diese vor allem als Garant des Friedens zwischen ihren Mitgliedsländern gesehen, was ihren Erhalt, in den Augen der Initiative, bei aller berechtigten Kritik und Reformbedarf, unbedingt notwendig macht. Am 9. November 2016, dem Tag nach der Trump-Wahl entstanden die Konzepte und der Name „Pulse of Europe“, anschließend zehn Grundthesen, die zunächst im Freundes- und Kollegenkreis geteilt wurden. Mittlerweile verbreitet sich die Botschaft von Pulse of Europe auch über das Internet.

Die Ziele von Pulse of Europe

Zurzeit liegt der programmatische Schwerpunkt von „Pulse of Europe“ auf dem Erhalt der EU. Vor allem aber glaube und hoffe die Initiative, „einen Großteil der Bevölkerung hinter sich zu haben, der an Europa festhalten will.“ Diese „bislang schweigende Mehrheit“ wolle sie mit ihrer Bewegung anregen, „um den pro-europäischen Gedanken in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Im Hinblick auf die Parlamentswahl in den Niederlanden am 15. März 2017, die Präsidentschaftswahl in Frankreich am 23. April 2017 und die Bundestagswahl am 24. September 2017 sollen sich „so viele Menschen wie möglich in Europa [zu] versammeln, die für Europa einstehen und so dazu beitragen, dass nach den Wahlen pro-europäische Kräfte mehrheitsfähig regieren können.“ Ursprünglich waren die Demos bis zur Wahl in den Niederlanden geplant. Nach dem Wahlausgang dort, wurde beschlossen, die Demos bis zur Frankreichwahl fortzuführen.

Die Orte

Mittlerweile finden die Pulse of Europe Demos in 9 europäischen Ländern statt. Der größte Teil der Demos findet dabei in deutschen Städten statt. Von Rostock bis München, von Aachen bis Dresden reichen die Veranstaltungsorte quer durch die Republik. Die Teilnehmerzahlen sind dabei sehr unterschiedlich. Während bei den großen Demos in Frankfurt und Köln mehrere Tausend Europa-Freunde auf die Straße gehen, sind es in anderen Städten teilweise unter Hundert. Die aktuelle Liste der Veranstaltungsorte findest Du unter dem Link.

Fazit

Ich selbst habe mit meiner Familie bei der letzten Demo in Köln teilgenommen (am 19.03.) und plane auch wieder zur Nächsten zu gehen! Wer also in der Nähe eines der Veranstaltungsorte wohnt und sonntags mal zwei Stündchen an der frischen Luft für einen guten Zweck verbringen möchte, dem kann ich einen Besuch der Pulse of Europe Demos nur an Herz legen! Macht Euch selbst ein Bild vor Ort! Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass man problemlos auch mit kleinen Kindern an diesen friedlichen Demos teilnehmen kann.

 

Quelle: wikipedia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.